Die Gründung

Die Entscheidung, in welcher Rechtsform Sie Ihr Unternehmen führen wollen, hat persönliche, finanzielle, steuerliche und rechtliche Folgen. Grundsätzlich können Sie zwischen den Formen Einzelunternehmen, Personengesellschaften oder Kapitalgesellschaften wählen. Jede Form hat Vor- und Nachteile. Sie sollten bei der Wahl der Rechtsform folgende Kriterien abwägen: Unternehmerische Unabhängigkeit, Formalitäten, Haftung, steuerliche Vorschriften und Buchführung, Kapitalbedarf, Möglichkeiten der Kapitalbeschaffung und auch das Image bei Ihren potenziellen Kunden.

Jede Gründung beginnt mit einer Reihe von Formalitäten. Dabei gibt es Unterschiede, je nachdem, ob man zu den Gewerbetreibenden oder zu den Freiberuflern gehört. Die Wahl der Rechtsform hat Auswirkungen auf die Formalitäten der Gründung. Sie sollten daher im Einzelnen prüfen, mit welchen Einrichtungen Sie bei Ihrer Gründung Kontakt aufnehmen müssen oder können: Gewerbeamt, Wirtschaftskontrolldienst, Finanzamt, Notar/Registergericht, Kammern/berufsständische Organisationen, Berufsgenossenschaft, Krankenversicherer, Rentenversicherer oder auch Verbände.