Signo

Das Ziel des Programms „Signo“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie ist die Förderung der Verwertung von geistigem Eigentum aus Hochschulen sowie kleinen und mittleren Unternehmen.

Um die Patentaktivität zu stärken soll der Transfer von Forschungsergebnissen aus Universitäten und Forschungseinrichtungen an Unternehmen gefördert werden. Zu diesem Zweck kooperiert das Programm mit 23 Patent- und Verwertungsagenturen (PVA) in Deutschland. So soll ein früherer und schnellerer Informationsaustausch erreicht werden.

Einen Antrag auf Förderung stellen können staatliche oder staatlich anerkannte Hochschulverbünde, die mit mindestens einer PVA zusammenarbeiten. In der notwendigen Projektskizze müssen unter anderem das Projekt und die Strategie beschrieben werden und Kooperationspartner genannt werden.

Die Laufzeit der geförderten Projekte kann bis zu zwei Jahren betragen. Die Zuwendungen werden als nicht rückzahlbare Zuschüsse gewährt. Zuwendungsfähig sind Personal- und Verwaltungsausgaben, mindestens zehn Prozent der Ausgaben muss der Antragsteller selbst aufbringen.

Zur Homepage von SIGNO.